Zufahrtsschutz für Veranstaltungen

Welche Sperrsysteme gibt es und wie setzen Sie diese ein?

Wir zeigen Ihnen, welche mobilen Sperren ausreichenden Zufahrtsschutz bieten und welche Systeme eher ungeeignet sind.

Keine News mehr verpassen?

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter.

Jetzt registrieren
Veranstaltungsschutz
Mobiler Zufahrtsschutz für Veranstaltungen - Consel Group AG

Schutz vor Überfahrtaten

Die temporäre Absicherung von Stadtfesten, Festivals oder Weihnachtsmärkten vor Überfahrtaten mit Fahrzeugen stellt eine ganz besondere Herausforderung dar.

Denn mobile Schutzsysteme sollen flexibel einsetzbar sein, höchstmöglichen Schutz bieten und dies ohne fixe Verankerung im Untergrund. Wie gut eine Sperre wirkt, hängt aber von unterschiedlichen Faktoren ab: Art des Aufbaus, Untergrund und örtliche Gegebenheiten.

Zufahrtsschutzkonzepte

Die Erstellung eines detaillierten Zufahrtsschutzkonzepts durch Sicherheitsberater oder Zufahrtsschutzexperten erleichtert die Wahl geeigneter Systeme.

Haben Sie Fragen?

Unser Verkaufsteam steht Ihnen gerne für eine persönliche, kostenlose Beratung zur Verfügung:

Manuel Benaiges Consel

Manuel Benaiges

Leiter Verkauf / Verkauf Schweiz / Export

+41 43 277 60 70 manuel.benaiges@consel.ch
Francis Seijas Consel

Francis Seijas

CEO | Zufahrtsschutzexperte / Verkauf CH / Export

+41 43 277 60 77 francis.seijas@consel.ch

Absperren nach dem Zwiebelprinzip

Schauen Sie grösseren Städten über die Schultern! Sie werden oft feststellen: Hier gibt es ein klares Zufahrtsschutzkonzept. Innenstädte und Festgelände sind nach dem Zwiebelprinzip abgesperrt.

Aber was ist damit gemeint? Die einzelnen Bereiche sind in verschiedene Sicherheitszonen aufgeteilt. Je nach Zone und Sperrkonzept kommen andere Sperrsysteme zum Einsatz. Je näher am Festbetrieb, desto wichtiger sind beispielsweise Sperren mit guter Personendurchlässigkeit, geringer Eindringtiefe und Durchfahrtsmöglichkeit für Einsatzfahrzeuge und Anlieferungen.

Zufahrtsschutz nach dem Zwiebelprinzip - Consel Group AG

Sperrsysteme im Überblick

Gibt es eine Sperre, die allen Anforderungen stand hält? Wir sind der Meinung: nein. Denn alle auf dem Markt erhältlichen Sperren wurden für einen ganz bestimmten Anwendungszweck entwickelt. Sie unterscheiden sich nach:

  • Anpralllast
  • Eindringtiefe
  • Durchlässigkeit (Personenfluss, Barrierefreiheit)
  • Flexibilität (verschiebbar, kontrollierte Durchfahren)
  • Bedienbarkeit (manuell, automatisch)
  • Logistikkonzept

Deshalb setzen grosse Städte wie Berlin, München oder Zürich beim Terrorschutz auf eine Kombination aus unterschiedlichen Systemen.

Zufahrtsschutzsperre - Consel Group AG

Sicherheitszone vor Schutzzone

Auch die wirkungsvollste Sperre kann nicht schützen, wenn sie falsch eingesetzt wird. Jede mobile Sperre verschiebt sich nach einem Aufprall zwischen 6 und 50 Meter (je nach getesteter Eindringtiefe).

Planen Sie deshalb zwingend eine Sicherheitszone ein. Befindet sich die Sperre zu nahe beim Festbetrieb (Schutzzone), schiebt sie sich im Falle eines Aufpralls direkt in die Menschenmenge.

Sicherheitszone im Zufahrtsschutz - Consel Group AG

Alternative Zufahrtsschutz-Systeme im Praxistest

Betonsperren als Zufahrtsschutz - Consel Group AG

Versetzte Elemente | Schikanen

Was Sie beim Einsatz von Schikanen beachten sollten

Mehr anzeigen

Quergestellte Fahrzeuge

In Crashtests durchgefallen - als mobiler Terrorschutz nicht geeignet

Mehr anzeigen

Betonblöcke und Jersey-Elemente

Einzeln platziert bieten sie keinen Schutz

Mehr anzeigen
Schützendes Stadtmobiliar: stationärer Zufahrtsschutz - Consel Group AG

Schützendes Stadtmobiliar - der verborgene Zufahrtsschutz

Unauffälliger Schutz mit Mehrwert für die Bevölkerung

Mehr anzeigen

Produkte

Mobile und stationäre Sperrsysteme

Manuel Benaiges Consel

Manuel Benaiges

Leiter Verkauf /
Verkauf Schweiz / Export

+41 43 277 60 70 manuel.benaiges@consel.ch

Haben Sie Fragen?

Unser Verkaufsteam steht Ihnen gerne für eine persönliche, kostenlose Beratung zur Verfügung.

Francis Seijas Consel

Francis Seijas

CEO | Zufahrtsschutzexperte /
Verkauf CH / Export

+41 43 277 60 77 francis.seijas@consel.ch